Gesundheit

CBD Produkte und ihre Anwendungsgebiete – wertvolle Tipps

Juni 10, 2020

Wer ein ganzheitliches Körpergefühl anstrebt und im Einklang mit sich selbst leben möchte, denkt oft auch über alternative Behandlungsmethoden von Beschwerden nach. Chemiekeulen der Pharmaindustrie, die von Schulmedizinern verschrieben werden, stehen viel zu oft in der Kritik, zu häufig und zu flächendeckend verabreicht zu werden.

Doch gerade Schmerzpatienten fällt es schwer, auf zuverlässige Schmerzmittel zu verzichten. Während die Beschwerden dadurch vielleicht weniger werden, kommt es leider regelmäßig zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder zu Nebenwirkungen. CBD Präparate können in solchen Fällen eine willkommene Alternative sein. Die Vorteile, die CBD für Gesundheit und Geist bringen kann, sind vielschichtig.

Hanf, Wunderwaffe der Natur

CBD (Cannabidiol) wird aus Cannabispflanzen gewonnen. THC, ein anderes Cannabinoid derselben Pflanze, ist durch seine berauschende Wirkung sehr bekannt. Da medizinisches THC aber gute Auswirkungen auf Nervenleiden oder chronische Schmerzen hat, ist es mittlerweile auch medizinisch anerkannt. Aufgrund seiner bewusstseinserweiternden Wirkung ist medizinisches Marihuana allerdings verschreibungspflichtig und darf nicht auf eigene Faust verabreicht werden, denn es unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz.

Im Gegensatz dazu sind CBD Öle frei verkäuflich, gelten sie doch als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Medizin. Doch das bedeutet nicht, dass die Wirkung zu vernachlässigen ist. Immer mehr Studien belegen die positive Wirkung von Cannabidiol auf den menschlichen Organismus.

Seltene Wechselwirkungen zu anderer Medizin und das Fehlen von Nebenwirkungen ist dabei ein unschlagbares Argument für das Naturprodukt. Dazu kommt, dass der Wirkstoff CBD in Hanföl allerlei Anwendungsgebiete im menschlichen Körper findet und dabei auf verschiedene Weise wirkt.

Diese Beschwerden können Sie mit CBD Öl lindern

Wenn auch Sie unter Beschwerden leiden, die Sie im Alltag einschränken, sollten Sie über die Einnahme eines CBD Produktes nachdenken.

CBD – Ihr natürliches Schmerzmittel

Vor allem im Bereich der Schmerztherapie hat CBD sich bewährt, denn es hilft dem Körper bei der Heilung der Ursache. Durch seine desinfizierende Wirkung kann ein gutes Cannabis Öl Entzündungsherde in Ihrem Körper aufspüren nachhaltig an deren Abklingen arbeiten. Doch nicht nur die Ursache Ihres Schmerzleidens findet so im besten Fall schnell und langfristig ein Ende, sondern auch die Schmerzen selbst lassen nach. Mit CBD kann Ihr Körper mit Beschwerden nämlich besser umgehen. Dies liegt daran, dass der Wirkstoff die Ausschüttung von Glückshormonen ankurbelt, während es Stresshormone, die eben auch durch Schmerzen entstehen, hemmt.

CBD Hanföl zum Entspannen

Auch bei Krampfleiden oder Verspannungen kann CBD ein guter Begleiter sein. Durch seine muskellockernde Wirkung sorgt es dafür, dass sich Krämpfe lösen. Eine dauerhafte Einnahme kann sogar dazu führen, dass Ihre Krampfneigung weitgehend verschwindet. Dies gilt übrigens ebenso für eines der größten Volksleiden, den Spannungskopfschmerz. Sogar bei Menstruationsbeschwerden beobachtet man einen äußerst positiven Effekt.

Bekommen Sie Ihre Rückenbeschwerden in den Griff

Sollten Sie unter Rückenschmerzen leiden und sich dadurch im Alltag eingeschränkt fühlen, können Sie neben der oralen Einnahme von CBD Kapseln, CBD Liquid oder CBD Kristallen auch von außen gegen Verspannungen ankämpfen. Dazu eignet sich beispielsweise ein reines CBD Hanföl oder auch eine CBD Salbe.

CBD für einen klaren Kopf

Nicht nur Ihren Körper können Sie mit der Einnahme eines CBD Präparats stärken, sondern auch Ihre Seele. Die entspannende Wirkung des Wirkstoffs hat nämlich nicht nur Auswirkungen auf Krämpfe und Verspannungen von Gewebe, sondern auch auf Ihre psychische Gesundheit.

So können Sie mit CBD beispielsweise Schlafstörungen, Lampenfieber, Prüfungsangst oder leichte Depressionen behandeln. Obwohl er völlig legal und nicht berauschend ist, hebt der Wirkstoff die Stimmung und kann dafür sorgen, dass Sie ausgeglichener und stressfreier durch den Alltag gehen. So können Sie sich wieder auf das konzentrieren, was Ihnen wichtig ist.

Voller Erfolg: So verwenden Sie CBD Öl korrekt

CBD Öle gibt es in Konzentrationen ab 5 % Wirkstoffanteil. Wenn Sie mit der Therapie anfangen, beginnen Sie mit vier bis 5 Tropfen, die Sie mit der Pipette aufziehen und sich dann in die Wangentaschen oder unter die Zunge träufeln. Dort behalten Sie das Öl für zwei Minuten, denn so kann der Wirkstoff direkt über die Schleimhäute in Ihren Organismus übertreten und seine Wirkkraft entfalten.

Führen Sie die Behandlung auch dann fort, wenn Sie nach zwei oder drei Wochen eine Verbesserung Ihres Allgemeinbefindens bemerken, damit der Erfolg nachhaltig ist.